Skip to main content

AFGHAN GERMAN ONLINE

Go Search
Home
  
AFGHAN GERMAN ONLINE > Kochrezepte > Fleischlose Suppen  

Kochrezepte: Fleischlose Suppen

Bezeichnung

Fleischlose Suppen  

Beschreibung

Gemüsesuppe (Shorbai Tarkari)

3/4 l Wasser
1 Esslöffel Öl
1 Zwiebel
2 mittelgrosse Karotten
2 mittelgrosse Kartoffeln
20 g frischen Spinat
etwas frischen Koriander
1/2 Teelöffel Salz
 

  • Karotten und Kartoffeln schälen und waschen. Karotten in kleine Scheiben hacken. Die Kartoffeln vierteln.
  • Spinatblätter gründlich auswaschen und etwas kleinhacken.
  • Zwiebeln schälen, kleinhacken und waschen.
  • Das Öl in einen Topf geben und bei mittlerer bis starker Herdhitze solange kochen lassen, bis das Öl schäumt.
  • Zwiebeln dazugeben und solange kochen, bis sie nicht verbrannt, aber goldbraun sind.
  • Karotten, Kartoffeln und den Spinat hinzufügen und unter Rühren ca. 5 Minuten kochen lassen.
  • Wasser im Wasserkocher/Boiler kochen.
  • Wasser und Salz in den Topf hineingeben und ca. 1/2 Stunde kochen, bis das Gemüse, vor allem die Kartoffeln weich sind.
Suppe mit "Kuruut" (= quarkähnliche Speise / Kuruuti)

3 Zwiebeln
3 Esslöffel Öl
1/4 bis 1/2 l Wasser
1/4 Teelöffel Kurkuma ("Sartschoba")
300 g Kuruut (erhältlich in afghanischen, zum Teil auch türkischen Lebensmittelgeschäften)
 

  • Zwiebeln schälen, kleinhacken und waschen.
  • Kuruut in eine Schüssel geben und langsam etwas von dem Wasser hinzugiessen. Dabei bitte auf die richtige Konsistenz achten. Das Kuruut darf auf keinen Fall dünnflüssig werden! Wasser und Kuruut gut miteinander vermischen.
  • Das Öl in einen Topf geben und bei mittlerer bis starker Herdhitze solange kochen lassen, bis das Öl schäumt.
  • Zwiebeln dazugeben und solange kochen, bis sie goldbraun sind.
  • Gelbwurz hinzufügen.
  • Das Kuruut-Wasser-Gemisch in den Topf hineingeben und nach EINMALIGEM Kochen (!) servieren.
    Gegessen wird das Kuruuti auf jeden Fall folgendermassen: Grosse Brutkrumen/-stücke (am Besten nimmt man selbstgebackenes Fladenbrot, auch härteres Brot vom Vortag passt gut dazu) in die Suppenschüssel geben und die Suppe darüber giessen.
Attachments
Created at 4/4/2012 6:12 AM  by VS40401A\farid 
Last modified at 4/4/2012 6:12 AM  by VS40401A\farid